{xajax_grundoutput}
Weitere Pressemeldungen anzeigen
Zuklappen!
Legen Sie fest welche Pressemitteilungen angezeigt werden.
start
15.09.2010 |
Mailen Drucken
 

„Tag der Energie“ in Osnabrück: Entdeckerspaß für die ganze Familie

Fachvorträge, Fahrradkino und Aktionsprogramm – 25. September, 13 bis 17 Uhr, im ZUK der DBU
Klimawerkstatt - Solarkocher
Die Klimawerkstatt im Zentrum für Umweltkommunikation (ZUK) lädt seine Besucher zum Ausprobieren und Mitmachen ein.
[Download]

Osnabrück. Energie ist Teil unseres Alltags. Doch was wissen wir eigentlich über Energie? Und wie sieht die Energie von morgen aus? Am Samstag, 25. September, von 13 bis 17 Uhr können Besucher diesen Fragen beim „Tag der Energie“ im Zentrum für Umweltkommunikation (ZUK) der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), An der Bornau 2, in Osnabrück auf den Grund gehen. Gemeinsam mit den Stadtwerken Osnabrück, der Verbraucherzentrale Niedersachsen und dem Gymnasium Carolinum Osnabrück bietet die DBU im Rahmen ihrer Ausstellung „Klimawerkstatt − Umweltexperimente für Zukunftsforscher“ Aktivitäten für die ganze Familie. Auf dem Programm stehen ein Fahrradkino, Fachvorträge, ein Elektrofahrrad-Parcours, ein Spritsparsimulator, eine Energierallye, Bastelaktionen und vieles mehr. Der „Tag der Energie“ findet bundesweit im Rahmen des Wissenschaftsjahres Energie statt, einer Initiative von Bundesbildungsministerium, Wissenschaft im Dialog und der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren.

Fahrradkino erstmals in Osnabrück - Filmspots zu Klimaschutz und Energie

Durch Radfahren Strom erzeugen und damit ein kleines „Kino“ betreiben? Schüler des Gymnasiums Carolinum zeigen, wie es geht: Jeweils um 13 und 14.30 Uhr treten sie kräftig in die Pedale und bringen durch ihren sportlichen Einsatz kurze Filmspots zu Klimaschutz und Energie auf die Leinwand. Besucher sind eingeladen, mit eigener Tretkraft zum Filmvergnügen beizutragen oder mit einer Spende die Installation einer Fotovoltaikanlage auf dem Dach der Schule zu unterstützen. Das Fahrradkino – erstmals in Osnabrück – wurde von den Internationalen Jugendgemeinschaftsdiensten (ijgd) entwickelt und hat bereits in mehreren deutschen Städten Station gemacht. Neben Filmspots präsentiert das Carolinum die Zwischenergebnisse des Planspiels Energie, das bundesweit im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2010 stattfindet. Unter dem Motto „Schafft ihr die Energiestadt der Zukunft?“ setzen sich die Schüler mit nachhaltiger Energieversorgung auseinander und erstellen unter Berücksichtigung der lokalen Voraussetzungen gemeinsam mit Experten ein Zukunftskonzept für eine Einrichtung ihrer Stadt.

Rundgang durch klimafreundliches ZUK-Gebäude

Informationen und Tipps rund um die Themen Klimaschutz, energetisches Bauen und Solarenergie erhalten interessierte Verbraucher in vier kurzen Fachvorträgen sowie einem Rundgang durch das klimafreundliche ZUK-Gebäude. „Klimaschutz − Wissenschaftliche Grundlagen und Konsequenzen für Deutschland“ lautet der Titel des ersten Vortrags um 13.30 Uhr von Dr. Markus Große Ophoff, Leiter des ZUK. Er referiert über Herausforderungen im Klimaschutz und eine umweltfreundliche Energienutzung.

Vorträge geben Besuchern praktische Tipps für persönlichen Alltag

Um 14 Uhr stellt Frank Moser von der DBU-Klimaschutzkampagne „Haus sanieren – profitieren“ den Weg zum kostenlosen Energie-Check vor und macht deutlich, wie Hausbesitzer durch eine energetische Haussanierung Geld und Energie sparen können. „Lohnt sich die Solaranlage auf dem eigenen Dach” – Andreas Holtgrave, Energieberater bei der Verbraucherzentrale Niedersachsen in Osnabrück, erläutert um 15 Uhr, wie sich Sonnenenergie technisch erschließen und praktisch nutzen lässt. Er führt den Zuhörern vor, wie groß der Energieertrag einer Solaranlage und welcher finanzielle Nutzen mit ihr verbunden ist. Eine Gruppe junger Klimabotschafter der Schülerinitiative „Plant for the planet“ macht um 15.30 Uhr in ihrem Vortrag „Jetzt das Klima retten!“ auf die Dringlichkeit des Klimaschutzes aufmerksam und ruft zu Spenden für Baumpflanzaktionen auf.

Wie fährt sich ein Elektrorad? Parcours der Stadtwerke Osnabrück lädt zum Test

Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus? Fahren wir bald nur noch „elektrisch“? Die Stadtwerke Osnabrück stellen am 25. September E-Bike, Pedelec und Co. vor und informieren über den Ausbau der Elektromobilität in Osnabrück. Bei einem Elektrofahrrad-Parcours können Besucher das umweltschonende Verkehrsmittel ausprobieren und dabei ihre Fahrkünste unter Beweis stellen. 

Spritsparsimulator zeigt Vorteile vorausschauenden Fahrens auf

Um klimafreundliches (Fahr-)Verhalten geht es unter anderem auch am Stand der Verbraucherzentrale Niedersachsen. Bei einer virtuellen Fahrt mit dem Spritsparsimulator erleben die Besucher, wie sie durch vorausschauendes Fahren Kohlendioxid-Emissionen und bares Geld einsparen können. Kinder und Erwachsene sind außerdem eingeladen, am Quizrad ihr Wissen zum Thema Klimaschutz zu testen und zu erweitern.

Energierallye für Kinder und Jugendliche - Preisverleihung lockt mit zahlreichen Gewinnen

In der Ausstellung „Klimawerkstatt“ kommen vor allem Kinder und Jugendliche auf ihre Kosten: Hier können sie allein oder im Team an einer Energierallye mit anschließender Preisverlosung oder an einem Energie-Tastparcours teilnehmen. Mit den Jüngsten werden Wind- und Sonnenrädchen zum Mitnehmen gebastelt. Wer selbst Energie tanken möchte, kann dies bei Kaffee, Kuchen und belegten Brötchen tun.

.

Nach oben | Kontakt | Wegbeschreibung | Impressum